Koshi TAKAGI

(geb.1959) absolvierte die klassische künstlerische Ausbildung an der staatlichen Kunstuniversität Tokio. Ab 1984 nahm er das Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf auf.

 

Er erhielt das Stipendium des DAADs (Der Deutsche Akademische Austauschdienst) sowie den Förderpreis der Hedwig und Robert Samuel-Stiftung, Düsseldorf, und den Prix du Jury, Salon du Printemps, Luxemburg.


 

Auszug aus "Koshi Takagi - Japaner, Künstler, Mensch",  Konrad Klapheck.

Eine heikle Aufgabe, über einen Künstler zu schreiben, der aus Japan kommt, einem Land, wo Takt und Zurückhaltung zur höchsten Stufe entwickelt wurden und das Nichtgesagte oft mehr zählt als das ausgesprochene Wort.

 

- Beim ersten Anblick des Photos einer Arbeit von Koshi Takagi, eines in Tempera mit unendlicher Geduld auf Holz ausgeführten Kinderkimonos, schlug mir diese sprichwörtliche Feinheit entgegen und zugleich eine Beharrlichkeit, die sich durch nichts vom gewählten Weg abbringen läßt.... 

....Worin liegt die Stärke, die Präsenz dieser Porträts? Ich glaube, es ist die richtige Dosierung in der Wiedergabe unserer Schwächen und Eigentümlichkeiten, die Koshi  - und vielleicht ist ihm dies gar nicht bewußt - in die Überhöhung unseres Abbildes einfließen läßt.

 

Koshi Takagi Homepage:   https://sites.google.com/site/101120011k/

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind